Unversöhnlichkeit – das Loch im Energietank

Markus Frey Coaching & Entwicklung, Führung & Persönlichkeit, Gesundheits- & Stressmanagement 6 Comments

Es war zu Beginn der 90er Jahre als ich der Rede eines Psycholgieprofessors einer großen Universität zugehört habe. Das meiste habe ich wieder vergessen, aber eine Aussage ging mir nicht aus dem Kopf, obwohl es eher eine Nebenbemerkung war. Er vertrat damals die Ansicht, dass wir etwa ein Drittel der …

„Der Eigenart vieler zu dienen…“

Tobias Wiegelmann Führung & Persönlichkeit, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

„Warum ist der Herr Müller bloß immer so schlecht gelaunt? Und der Herr Schmitz kommt schon wieder und will neue Aufgaben übernehmen. Soll der doch erst mal seinen Kram fertig machen. Was macht eigentlich Frau Weber, von der habe ich schon lange nichts mehr gehört…? Komisch, dabei behandle ich doch alle Mitarbeiter gleich, wieso bekomme ich dann so verschiedene Arbeitsergebnisse?“

Das 7-Phasen-Modell von Prof. Burisch

Stefanie Bathe Coaching & Entwicklung, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Nach wie vor rollt die Burnout-Welle durch unser Land. Der Ton hat sich jedoch etwas verändert: das Ausbrennen nervt, wird lästig. Die Berichterstattung wird zunehmend zynisch. Das passt zum Thema Burnout wie die Faust aufs Auge: Zynismus ist eines der klassischen Burnout-Symptome. „Noch jemand ohne Burnout?“ lautete der Leitartikel der ZEIT vom 1. Dezember 2011. Und das Satire-Magazin TITANIC bietet im gleichen Monat Tipps und Selbsttests an, die gar nicht so weit entfernt von den Inhalten der ernstgemeinten Magazine sind.

Wie Gesundheit in Unternehmen entsteht

Katrin Hundhausen Coaching & Entwicklung, Führung & Persönlichkeit, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Gesundheitsmanagement wird in den Unternehmen ein immer dringlicheres Thema, oftmals ausgelöst durch Burnout-Fälle oder das Gefühl einer wachsenden Stressbelastung bei den Mitarbeitern.

Burnout – (k)eine eigenständige Krankheit

andreaschnieber Coaching & Entwicklung, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Ein Burnout bedarf einer spezifischen Behandlung! Vorgehensweisen wie bei einer Depression können geradezu kontraindiziert sein, wie folgende Beispiele zeigen: Eine intensive Miteinbeziehung der Arbeitsplatzsituation, wie von der DGPPN gefordert, ist z.B. nicht klassischer Bestandteil einer Depressionstherapie, bei Burnout aber unverzichtbar

Die vier Säulen der Burnout-Prävention

Stefanie Bathe Coaching & Entwicklung, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Die wichtigsten Elemente in der Burnout-Prävention und -Behandlung sind:
➢ Erhöhung der Körper-Wahrnehmung: eigene Bedürfnisse wieder wahrnehmen.
➢ Regeneration: im Alltag entspannen und eigene Energie-Quellen entdecken.
➢ Erhöhung der Stress-Stabilität: persönliches Stress-Verhalten kennen lernen.
➢ Auflösen von Selbst-Blockaden: wieder frei(er) entscheiden und handeln.

Sicher motiviert sein

dirktoboll Coaching & Entwicklung, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Die Behandlung des Burnout-Syndroms in der Bindungsenergetik hat also folgende Ziele:
1. Eine Bedürfnisumstellung: Befriedigung von erwachsenen Persönlichkeitsbedürfnissen, statt kindlicher Bindungsbedürfnisse.
2. Trennung von der Sicherheitsorientierung des Gehirns
3. Wiederherstellung der Fähigkeiten eigene Bedürfnisse zu befriedigen.

Verfahren zur Messung von Burnout

claudiapetschl Assessment & Eignungsdiagnostik, Gesundheits- & Stressmanagement, Potenzialanalysen & Persönlichkeitsprofile Leave a Comment

Obwohl bisher keine einheitliche Definition des Burnout existiert und Burnout weder in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten, 10. Revision (ICD-10) noch im Diagnostischen und Statistischen Handbuch psychischer Störungen (DSM-IV) eine eigenständige Diagnose darstellt, werden in der klinischen Praxis Burnout-Diagnosen vergeben und entsprechende Therapien eingeleitet, indem auf andere Diagnosen z. B. Depression ausgewichen wird.