Führen psychisch erkrankter Mitarbeiter

Jan Raisch Führung & Persönlichkeit, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

In der Arbeitswelt nimmt die Zahl der psychisch erkrankten Menschen, nach Erscheinen signifikanter Studien von etlichen Krankenkassen, zu. Der Anteil an den Krankheitstagen durch psychische Störungen hat sich seit Beginn der 1990er Jahre mehr als verdoppelt. Dabei sind Angsterkrankungen und Depression die mittlerweile häufigsten Erkrankungen. Die Zunahme der Erkrankungen, der …

Unversöhnlichkeit – das Loch im Energietank

Markus Frey Coaching & Entwicklung, Führung & Persönlichkeit, Gesundheits- & Stressmanagement 6 Comments

Es war zu Beginn der 90er Jahre als ich der Rede eines Psycholgieprofessors einer großen Universität zugehört habe. Das meiste habe ich wieder vergessen, aber eine Aussage ging mir nicht aus dem Kopf, obwohl es eher eine Nebenbemerkung war. Er vertrat damals die Ansicht, dass wir etwa ein Drittel der …

Burnout – (k)eine eigenständige Krankheit

andreaschnieber Coaching & Entwicklung, Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Ein Burnout bedarf einer spezifischen Behandlung! Vorgehensweisen wie bei einer Depression können geradezu kontraindiziert sein, wie folgende Beispiele zeigen: Eine intensive Miteinbeziehung der Arbeitsplatzsituation, wie von der DGPPN gefordert, ist z.B. nicht klassischer Bestandteil einer Depressionstherapie, bei Burnout aber unverzichtbar

Immer mehr Kosten für psychische Erkrankungen

Jennifer Julie Frotscher Gesundheits- & Stressmanagement Leave a Comment

Im deutschen Gesundheitswesen sind die Krankheitskosten von psychischen und Verhaltensstörungen deutlich angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lagen die Kosten im Jahr 2008 knapp 28,7 Milliarden Euro. Für gut die Hälfte dieser Kosten waren nur zwei Diagnosen verantwortlich: 9,4 Milliarden Euro wurden für Demenzerkrankungen und 5,2 Milliarden Euro für Depressionen ausgegeben.

Nutzen der Depression

Jennifer Julie Frotscher Forschung & Psychologie, Führung & Persönlichkeit Leave a Comment

Depressionen sind weit verbreitet, das Phänomen ist extrem hartnäckig. Ausgerechnet Charles Darwin, dessen Theorie etwas so „sinnloses“ wie die Ausbreitung von Depressionen eigentlich nicht zulässt, scheint selbst in Höchstmaß von Depressionen betroffen gewesen zu sein. An nur zwei von drei Tagen sei er überhaupt arbeits- und leistungsfähig gewesen zu sein, …