• Eva Lutz postete ein Update vor 10 Jahren

    Vielen Dank Frau Frotzscher, dass Sie mich zu PE personalityexperts eingeladen haben – ich freue mich sehr, hier zu sein.

    Als Personalmanager, Change Agent & Trainer bringe ich mich gerne ein zum Themenkreis – Social Media für Personaler, Dialog, Arbeitgebermarke, Social Recruiting – alles auf der Grundlage von Bindung. Auch bin ich sehr interessiert an Testverfahren, die die Selbsterkenntnis erhöhen und die Zusammenarbeit erleichtern.

    Hier noch ein interessantes 1-Tages-Experiment: Morgen öffnet sich die DGFP für einen Online Dialog Tag: http://www.dgfp.de/aktuelles/dgfp-on-air

    In diesem Sinne freue ich mich auf den Dialog mit Ihnen und sende Ihnen viele Grüße aus München,
    Eva Lutz

    • Hallo Frau Lutz, das klingt gut, mich interessiert besonders der DGFP-Experten-Chat „Visionen des Personalmanagements“. Wenn ich es zeitlich einrichten kann, bin ich dabei. Vielleicht können Sie nächste Woche über Ihre Erfahrungen berichten?

      Liebe Grüße nach München, Jennifer Frotscher

      • Eva Lutz hat geantwortet vor 10 Jahren

        Sehr gerne Frau Frotscher. Ich habe am DGFP-Experten-Chat „Recruiting – Wie setzt man Social Media-Kanäle effektiv ein?“ teilgenommen.

        Mein Fazit: Das Format war besser als gedacht – ich hatte mir den Chat „holpriger“ vorgestellt. Einziges Manko – das Thema ist zu breit, es müssten kleinere Bereiche einzeln diskutiert werden. (z.B. nur Zielgruppe (wer) oder Dialog (wie) oder Netzwerke (wo)). Trotzdem ein guter Start um ins Thema einzusteigen.

        Inhaltlich wurden viele Themenbereiche angeschnitten und diskutiert, z.B. Wandel der Rolle des Recruiters in der Personalarbeit, Abgrenzung zum Headhunter, Ansprache von interessanten Kandidaten, Unterschiede im Umgang mit der Privatsphäre USA – Deutschland…

        Der Chat steht noch. Viel Freude beim Durchlesen, vielleicht ist die eine oder andere Anregung für Sie dabei…

        Und welche Visionen hatten Sie bei dem DGFP-Experten-Chat, Frau Frotscher?

        Viele Grüße,
        Eva Lutz

        • Hallo Frau Lutz,
          ich konnte es zeitlich leider nicht einrichten, habe aber mit großen Interesse den Chat nachträglich gelesen. Das ist ein klasse Format, ganz in Sinne von „Lernen im Social Media Zeitalter“ Ich stimme Ihnen zu, dass Themen und Fragen am besten sehr präzise eingegrenzt werden sollten, um den Teilnehmern zu ermöglichen, sich in Ihren Antworten darauf zu beziehen. Sonst wird es schnell zu breit gefächert. Andererseits kann man ja im Nachhinein noch lesen und eventuell daran anknüpfen, indem man gezielt Kontakt zu einzelnen Teilnehmern aufnimmt. Danke sehr für den Hinweis von Ihnen, das ist spannend!!
          Viele Grüße
          Jennifer Frotscher

    • Eva Lutz hat geantwortet vor 10 Jahren

      nice try ;)

      Der Becher soll eine Einladung zum Dialog bei einer Tasse Kaffee darstellen.

      Allerdings gebe ich zu, stolz auf das Exemplar zu sein. Habe ich sie doch vor vielen Jahren auf einer Personalmesse geschenkt bekommen – damals war die monster.de gerade neu gegründet und alle waren sehr enthusiastisch am Start. Man konnte sich sogar mit einem lebensgroßen Monster fotografieren lassen (Polaroid) – tolle Sache damals.

      Und Ihre Lieblingstasse Herr Paulick?