Lean Recruiting – Online-Lösung für ein Online-Problem

Daniel D. Thönen Allgemein, Assessment & Eignungsdiagnostik, Recruitment & Auswahl Leave a Comment

Die Zunahme der Bewerbungen wird vor allem durch Online-Bewerbungen verursacht. Warum? Weil Online-Bewerbungen es den Stellensuchenden heute leichter denn je machen, sich gleichzeitig bei mehr Unternehmen auf mehr Stellen zu bewerben.

Bildschirmfoto 2016-05-23 um 11.50.57Das Problem: Es gibt eine große Anzahl an Bewerbungen, allerdings nur eine kleine Anzahl an tatsächlich passenden und geeigneten Bewerbern. Auf einige Stellen gibt es deutlich mehr Bewerber als Angebote, was zu einem deutlich erhöhten Aufwand bei der Auswahl der Bewerber führt.

Bildschirmfoto 2016-05-23 um 11.51.12

Ein weiteres Problem: Einige Bewerber senden ihre Bewerbungen überproportional häufig, auch an Arbeitgeber, die eigentlich gar nicht in Frage kommen, weil durch die Online-Bewerbung die Hürde sehr niedrig ist . Bei Unternehmen gehen demzufolge auf gewisse Stellen mehr Bewerbungen ein denn je. Das erzeugt viel Aufwand für HR und Recruiter.

Viele Bewerber gehen heutzutage so vor, was bedeutet, dass es im Ergebnis für die Bewerber in etwa gleich bleibt, für Unternehmen aber nicht, da HR-Manager und Recruiter deutlich mehr Bewerbungen bekommen und sich der Aufwand, diese zu sortieren, erheblich erhöht.

Alle diese Bewerbungen müssen von den Recruiting Spezialisten begearbeitet werden:
• Viele CV lesen und evaluieren
• Mit vielen Bewerbern schriftlich kommunizieren (z. B. „Leider sind Ihre Unterlagen unvollständig“ usw.)
• Viele Bewerber einladen, Termine vereinbaren, Termine verschieben, Termine neu vereinbaren usw.
• Auf Bewerber warten, die nicht zu Termin erscheinen
• Viele Interviews mit nicht Geeigneten führen.

Das ist nicht nur aufwändig, sondern das dauert auch viel zu lange und führt zu:
• Stress für die Personalfachleute, die für wichtige HR Arbeit oft kaum Zeit haben
• Bewerber fragen nach, was mit der Bewerbung los ist. Das erzeugt zusätzlichen Aufwand
• Gute Bewerber sagen in der Zwischenzeit woanders zu. Das bedeutet den Verlust von möglicherweise passenden Bewerbern
• Für das Abarbeiten der Dossiers werden zusätzliche Stellen geschaffen. Das kostet Geld
• Auftragsvergabe an externe Personalvermittler. Auch das kostet extra Geld

Das Problem mit den Online-Bewerbungen

Online-Bewerbungen führen dazu, dass Bewerbungsunterlagen in mehr Unternehmen als je zuvor, von mehr Personalfachleuten als je zuvor gelesen und evaluiert werden. Wenn die Stelle nicht zum Bewerber passt, oder der Bewerber auch nach dem x-ten Interview keinen ausreichend positiven Eindruck hinterlassen hat, werden die Bewerbungsunterlagen verbessert. Auch in den Einstellungsgesprächen stellt sich ein Übungseffekt ein. Zunehmende Interviewerfahrung führt zu verbesserten Antworten.

Die Lösung – Lean Recruiting Filter sortieren ungeeignete Bewerbungen aus

Bildschirmfoto 2016-05-23 um 11.51.48

Durch die Reduktion ungeeigneter Bewerbungen – mit Lean Recruiting einfach und schnell – wird HR entlastet und gewinnt die Zeit zurück, welche durch die Zunahme der Bewerbungen verloren ging. Diese Zeit steht erneut zur Verfügung, z.B. um in Fachforen und sozialen Medien Spitzenkräfte zu identifizieren. Lean Recruiting beschleunigt die Suche und Vorauswahl, stärkt somit das HR-Image und findet Geeignete schneller und günstiger als bisher.

Schreibe einen Kommentar