Spring-clean your Life!

Sabine Maly Zeitmanagement & Motivation Leave a Comment

Seit den 1930 – 50er Jahren unterziehen viele Menschen ihren persönlichen Lebensbereich um diese Zeit herum traditionell einem Frühjahrsputz. Man sah die Sonne durch die Fenster scheinen, sie schien auch auf den Staub und den Schmutz, der sich den Winter über angesammelt hatte und fühlte sich angespornt, den ganzen Krempel des letzten Jahres zu beseitigen und das Jahr von Neuem zu beginnen.

Eine tolle Idee, diese Tradition weiterzuführen, oder? Und das nicht nur auf unsere Wohnungen und Häuser, sondern auch bezogen auf unsere immateriellen Bereiche.
Seien wir ehrlich: manchmal haben wir einfach alles satt, wir empfinden keinen Enthusiasmus mehr und wir denken negativ. Das hat nicht nur Auswirkungen auf uns selbst sondern auch auf alles um uns herum. Wir vernachlässigen unser Zuhause, unsere Gesundheit, unsere Ausstrahlung sowie zwischenmenschliche Beziehungen und unsere Karierre. Manchmal fühlen wir uns auch einfach nur ausgelaugt und kraftlos nach dem Winter, liegen nur faul auf der Couch herum und essen zu viel fast-food.

Das Aufkommen von Krokussen, Narzissen, Tulpen und der Frühlingssonne versetzt uns aber in freudige Aufregung, gibt uns den Impuls, uns besser zu fühlen und erhöht automatisch unseren Energiespeicher. Also, – nutzen wir die Ankunft des Frühlings!

Schauen wir unser Leben mal genauer an

Welche Bereiche hätten einen Frühjahrsputz nötig? Das könnte z. B. sein:

  • Gesundheit und Bewegung (Körper)
  • Äusseres Erscheinungsbild
  • Lebensort
  • Lebenseinstellung
  • Beziehungen
  • Job
  • Finanzen, etc..

An welchen Lebensbereich haben SIE spontan als erstes gedacht? – Starten Sie an diesem Punkt. Nehmen wir als Beispiel den Lebensbereich/Ihr Zuhause sein: Entmüllen Sie so viel wie möglich, fangen Sie direkt am Wochenende damit an! Lernen Sie, ungewolltes, unbenutztes loszulassen (vielleicht lernen Sie auch auf ungewollte Gefühle zu verzichten :-))

Eine gute Regel ist zum Beispiel:
Benutzen oder brauchen Sie es oft, behalten Sie es. Benutzen Sie es nicht, werfen Sie es weg. So schaffen Sie neuen Platz in Ihrem Leben. Sie werden sich befreit und wohl fühlen, wenn Sie diese alten, unnützen Dinge auf den Recyclinghof bringen ihnen zum Abschied zuwinken, stellen Sie sich dabei vor, dass Sie sich gleichzeitig von negativen Gedanken oder Verhaltensmustern trennen und sie ebenfalls wegwerfen. Achten Sie darauf, was Sie essen und wie Sie schlafen, wie sie sich sportlich betätigen und sich ausruhen und entspannen.

Nun gucken Sie auf andere Bereiche Ihres Lebens. gehen Sie nach der selben Methode vor: was Sie nicht mehr brauchen oder was Sie nicht mehr wollen, werfen Sie weg. So einfach ist es, sie können sofort anfangen. Es gibt keine bessere Zeit als jetzt. Halten Sie immer noch an etwas fest, was Sie einschränkt und was Sie unnötig belastet? Denken Sie daran, wenn Sie Platz schaffen und sich von alten und negativen Dingen trennen, haben Sie mehr Platz um Neues in Ihr Leben zu lassen, mit dem es Ihnen besser geht:
Raum für neue Erfahrungen und für neue Möglichkeiten! Unser Gehirn ist wie ein Computer, wir haben nur begrenzt Platz; von Zeit zu Zeit müssen wir einige Dateien löschen – für den Download neuer aufregender Programme!

Geniessen Sie den Frühling.
Sabine Maly

Urheber : Dan Barbalata

Schreibe einen Kommentar