SUVO®

Dr. Klaus Köpnick Karriere & Erfolg Leave a Comment

Umweltorientierung der Unternehmen gewinnt an Bedeutung
Unternehmen fühlen sich zunehmend der Schonung der Umwelt und einem sparsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen verpflichtet. Führungskräfte und Mitarbeiter stehen in der Verpflichtung, Rohstoffe und Energie einzusparen um die immer weiter steigenden Kosten zu minimieren sowie die Risiken für die Umwelt zu minimieren.

Eine umweltgerechte und nachhaltige Aufstellung von Unternehmen wird in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen. Die Gründe dafür ergeben sich aus internen sowie externen Anforderungen (notwendige Effizienssteigerungen und Prozesssicherheiten, steigende Rohstoff- und Energiepreise, Schaffung neuer Innovationspotenziale, Absicherung internationaler Rechtssicherheit, nationale und internationale CSR-, Image- und Ethikanforderungen etc.).

Das SUVO® erfasst ganzheitlich die Umweltorientierung
In diesem Prozess der nachhaltigen Aufstellung gilt es den Zyklus eines Produktes von der Planung, Entwicklung über die Herstellung, den Vertrieb und Nutzung bis hin zur Entsorgung einzubeziehen und neue Wege zu gehen. Für Diagnose und Umsetzung ist ein generischer Ansatz entscheidend, der einerseits die ökologischen, rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigt sowie andererseits die spezifischen Organisations- und Mitarbeiterpotenziale von Zusammenarbeit, gelebten ökologischen Werten, Problemlösungsmuster, personales Umweltverhalten, Einstellungen; Führungsstil etc. einbezieht.
Eine nachhaltige ökologische Ausrichtung des Unternehmens oder einer Organisation kann entsprechend nicht auf die Schaffung und Verbesserung der Organisationsstruktur begrenzt werden sondern muss die Unternehmenskultur bis weit in das personale Verhalten und Erleben der Mitarbeiter und
Führungskräfte umfassen.

Dieses leistet das „Skalensystem zur Erfassung des umweltorientierten Verhaltens von Organisation – SUVO®“. Mit diesem Instrument steht erstmals ein ebenso praktikables wie aussagefähiges Radarsystem zur Verfügung, mit dem die Umweltorientierung eines Unternehmens generisch und umfassend ermittelt werden kann.

Betrachtet wird das umweltorientierte Verhalten sowie die damit verbundenen Abhängigkeiten und Voraussetzungen von

    • Verankerung in die Arbeitsaufgaben und -tätigkeiten (Integration) mit den Unterdimensionen
    • • gemeinsame Aufgabendefinition und Zielumsetzung

 

      • Absicherung von Handlungsspielräumen und Primat der Aufgabe sowie

 

    • Schaffung von Handlungsgelegenheiten,

  • Berücksichtigung der Handlungsfelder (Durchdringung),
  • Schaffung eines Rahmens zur Verhaltenssteuerung (Systematik) und
  • Festlegung von Umweltschutz als Ziel (Freiwilligkeit).

Forschungsergebnisse bestätigen: Die „Integration“ des Umweltgedankens in die Arbeitsaufgaben und -tätigkeiten ist die entscheidende Größe für die Umweltorientierung des Unternehmens. Sie wird unterstützt von moderierenden Variablen. Die Freiwilligkeit des Umweltschutzes, die Anwendung systematischer Konzepte und die praktische Durchdringung der Handlungsfelder in der Organisation mit dem Umweltschutz sind notwendige Voraussetzungen für diese Integration.

Anwendung und Nutzen
Das SUVO® lässt sich vielfältig auf die Analyse und Bewertung von Einzelunternehmen, deren Abteilungen und Prozesse, aber auch für den Vergleich von Unternehmen und Branchen untereinander anwenden. Die möglicherweise vorhandenen unterschiedlichen Sichtweisen von Führungskräften und Mitarbeitern werden ebenfalls deutlich. Ausgehend von den differenzierten Ergebnissen werden konkrete Handlungsfelder als Ausgangspunkt für Verbesserungsmaßnahmen identifiziert. So wird neben der Diagnose auch gezielt die Gestaltung der Umweltorientierung eines Unternehmens oder einer Organisation möglich.
Schon durch die Anwendung des SUVO© (Fragebogen für Mitarbeiter- und Führungskräfte sowie Gespräche mit Entscheidungsträgern) wird häufig ein Verständnis hinsichtlich der komplexen Bedingungen zum umweltorientierten Verhalten im eigenen Unternehmen aufgebaut.

Prof. Dr. Gerd Wiendieck, Leiter des Lehrgebiets Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Hagen, stellt im Vorwort zur Veröffentlichung des SUVO® fest: „Mit dem ‚SUVO’ (wurde) ein wissenschaftlich fundiertes, zuverlässiges, gültiges und zugleich praxisnahes Instrument vorgelegt (…), dass sehr differenzierte Daten liefert, die nicht nur ein Gesamturteil über die analysierte Organisation erlauben, sondern was noch wichtiger ist, gezielte Hinweise auf Schwachstellen gibt, an denen künftig im Interesse des Umweltschutzes gearbeitet werden muss. (…) „Die Arbeit (füllt) eine klaffende Lücke im Spektrum der organisationsdiagnostischen Skalen und ergänzt die Management-Instrumente zum Umweltschutz.

Schreibe einen Kommentar